Laurent Ferrier: Galet Classic Square Tourbillon Double Balance-Spring Sector Dial – Baselworld 2016

Zur Baselworld 2016 stellt Laurent Ferrier eine neue Uhr mit umfangreichem Namen vor: die Galet Classic Square Tourbillon Double Balance-Spring Sector Dial. Damit ist das hauseigene Tourbillon-Handaufzugswerk LF 619.01 erstmals in dem kissenförmigen Galet-Classic-Square-Gehäuse erhältlich, das Laurent Ferrier 2015 eingeführt hat. Gleichzeitig erhält die kleine Sekunde mehr Raum auf dem Zifferblatt als bisher beim Galet Classic Tourbillon.

Laurent Ferrier: Galet Classic Square Tourbillon Double Balance-Spring Sector Dial – Baselworld 2016
Laurent Ferrier: Galet Classic Square Tourbillon Double Balance-Spring Sector Dial – Baselworld 2016

Das Kaliber LF 619.01 trägt ein Chronometer-Zertifikat, arbeitet mit 21.600 Unruh-Halbschwingungen pro Stunde und bietet eine 80-stündige Gangautonomie. Sein Tourbillon verfügt über eine Doppelspirale. Diese Konstruktion von Laurent Ferrier soll dafür sorgen, dass die Einwirkung der Schwerkraft noch weiter reduziert wird als durch ein Tourbillon mit einfacher Unruhspirale und dass das Reguliersystem noch zuverlässiger ist.

Anzeige

Handaufzugswerk LF 619.01
Handaufzugswerk LF 619.01

Das Gehäuse des neuen Tourbillons misst 41,5 auf 41,5 Millimeter und besteht aus Weißgold – auch das ist eine Neuerung: Bisher gab es nur Stahluhren in der Kissenform Galet Classic Square. Am Alligatorlederband kostet das Tourbillon 206.000 Euro. gb

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren