LVMH schließt Online-Verkaufsseite

Witold A. Michalczyk
von Witold A. Michalczyk
am 17. März 2009

lvmhDer Luxuskonzern LVMH will innerhalb der nächsten sechs Monate seine Internetverkaufsseite eLuxury.com schließen. Auf der Seite wurden seit dem Jahr 2000 für Luxusartikel und Designermode verkauft und hatte einen Pioniercharakter für die Branche. Auf eLuxury wurden Accessoires und Bekleidung für Erwachsene und Kinder sowie Kosmetik von LVMH-Marken, aber auch von konzernfremden Marken wie Tod’s, Versace oder D&G angeboten. Die Schließung kommt für viele Insider überraschend, denn das Portal war seit seiner Gründung kontinuierlich gewachsen und legte nach verschiedenen Quellen zwischen 2007 und 2008 zweistellig zu. Zukünftig will LVMH die Seite als reine Image-Webseite weiterführen und als Magazin Informationen über Mode, Wein, Spirituosen, Uhren und Schmuck, Gastronomie, Yachten und Dienstleistungen der Luxusklasse anbieten. Laut einer Sprecherin von LVMH, strebe man dabei Kooperationen mit anderen Herstellern an. wam

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33802 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche