Marcello C: Kainz

Neues elegantes Modell mit eigenem Namen

Melissa Gößling
von Melissa Gößling
am 20. Februar 2015
MarcelloC: Kainz

Marcell Kainz, Gründer der Marke Marcello C, wurde schon häufig gefragt, wie er auf den Markennamen für seine Uhren kam und warum sie nicht einfach Kainz heißen. Gesagt, getan. Die erste Kainz-Uhr zeugt von schlichter Eleganz mit schwarzem Zifferblatt, schwarzem Lederband und poliertem Edelstahl. Kleine 39 Millimeter machen die Uhr schon beinahe tragbar für Damen und Herren. Das zuverlässige Eta-Automatikwerk 2824 erlaubt ein kleines Datumsfenster zwischen vier und fünf Uhr. Da dessen Scheibe ebenfalls schwarz ist, fügt es sich in den dezenten Look harmonisch ein. Drei zentral aus der Mitte laufende Zeiger geben Auskunft über die aktuelle Uhrzeit. Wer eine Marcello-C-Kainz haben möchte, muss 548 Euro investieren. mg

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33802 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche