Produkt: Breitling Aviator 8 B01 Chronograph Mosquito im Test
Breitling Aviator 8 B01 Chronograph Mosquito im Test
Die Zeitmesser der Aviator 8-Linie interpretieren die frühen Pilotenuhren von Breitling, ohne sie einfach nur zu kopieren. Wir checken, wie sich der B01 Chronograph Mosquito im modernen Alltag schlägt!

Marcello C.: Teufels-Uhren

Retroblatt im Diavolo-Gehäuse: die Diavolo Unitas von Marcello C.
Retroblatt im Diavolo-Gehäuse: die Diavolo Unitas von Marcello C.

Erstmals war die Uhrenmarke Marcello C. in diesem Jahr auf der Baselworld präsent und hat dort ein paar neue Uhren-Modelle aus seiner Linie Diavolo vorgestellt: Darunter eine diamantbesetzte Version des Chronographen mit ETA/Valjoux-7750-Antrieb, aber auch eine überraschende Retro-Variante in der relativ jungen Linie. Merkmale sind das 44 Millimeter große Edelstahlgehäuse, ein weißes Blatt mit römischer Bezifferung und natürlich die linientypische Kannelur auf Lünette und Krone. Durch das Retroblatt mit seiner kleinen Sekunde bei neun Uhr und dem in Kombination mit der Diavolo-Lünette entsteht ein aparter Designmix. Der Antrieb ist mindestens so klassisch wie die Zifferblattgestaltung: Ein ETA/Unitas-Handaufzugskaliber 6497 liefert die Energie. Der Preis des Diavolo Chronographen in Roségold ist noch nicht bekannt. Die Edelstahluhr Diavolo Unitas kostet 1.148 Euro. dd

Mit Diamantbesatz: der Diavolo Chronograph in Roségold
Mit Diamantbesatz: der Diavolo Chronograph in Roségold
Produkt: Download: Werkevergleich Spitzenstopper
Download: Werkevergleich Spitzenstopper
Chronos zeigt die Unterschiede in Werkkonstruktion und Funktionsweise bei 3 Top-Chronographen von A. Lange & Söhne, Patek Philippe und Vacheron Constantin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren