Maurice Lacroix: Masterpiece Squelette – Baselworld 2016

Maurice Lacroix lanciert zur Baselworld 2016 eine Dreizeigeruhr, die einen tiefen Einblick in den Mikrokosmos des Uhrwerks gewährt: die Masterpiece Squelette.

Maurice Lacroix Masterpiece Squelette mit blauer CVD-verarbeiteter Brücke
Maurice Lacroix Masterpiece Squelette mit blauer CVD-verarbeiteter Brücke

Die Masterpiece Squelette setzt dabei auf ein Konstrukt, bei dem sich die Platine aus verschiedenen speichenartigen Elementen zusammensetzt. Dank der großen Aussparungen werden zahlreiche Uhrwerksteile sichtbar. Das Herzstück dieser Uhr ist das Handaufzugskaliber ML 134 von Maurice Lacroix. Es ist sandgestrahlt, mit einem sogenannten Grand-Colimaçon-Dekor verziert und steht auch mit einer blauen Beschichtung zur Auswahl.

Anzeige

Maurice Lacroix Masterpiece Squelette
Maurice Lacroix Masterpiece Squelette

Als Rahmen des Uhrwerks zeichnet ein 43-Millimeter-Edelstahlgehäuse verantwortlich. Auf dem Zifferblatt sorgen Stunden- und Minutenzeiger mit Leuchtbeschichtung für Ablesbarkeit im Dunkeln, die kleine Sekunde bei neun Uhr scheint über der durchbrochenen Platine zu schweben. Die Masterpiece Squelette ist ab 5.290 Euro zu haben. MaRi

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren