Mühle-Glashütte: Robert Mühle Auf/Ab

Das erste Manufakturwerk der sächsichen Uhrenmarke

Sophia Kümmerle
von Sophia Kümmerle
am 12. Juni 2014

Die Robert Mühle Auf/Ab gehört zu den Sondermodellen, mit denen Mühle-Glashütte dieses Jahr die neue Manufakturlinie „R. Mühle & Sohn“ beginnt und gleichzeitig das 20-jährige Bestehen des Unternehmens seit der Neugründung feiert. Die Firma, die es bereits seit 145 Jahren gibt, wurde 1945 enteignet und konnte 1994 durch Hans-Jürgen Mühle wiederbelebt werden. An die ursprüngliche Gründung durch Robert Mühle erinnert die Manufaktur nun mit der Robert Mühle Auf/Ab.

Mühle-Glashütte: Robert Mühle Auf/Ab Gold
Mühle-Glashütte: Robert Mühle Auf/Ab Gold

Mühle-Glashütte: Robert Mühle Auf/Ab
Mühle-Glashütte: Robert Mühle Auf/Ab

In der Uhr tickt das erste hauseigene Handaufzugswerk mit dem Namen RMK 01. Die damit realisierte Gangreserveanzeige bei der Zwölf ist nicht nur im Repertoire von Mühle-Glashütte neu, sondern spiegelt sich durch das „Auf/Ab“ auch im Namen der Uhr wider. Bei vollem Aufzug tickt die 44-Millimeter-Uhr in Edelstahl oder Gold 56 Stunden lang. Neben der Gangreserveanzeige findet auf dem Zifferblatt noch eine kleine Sekunde bei sechs Uhr Platz. Die Robert Mühle Auf/Ab Gold ist 20-mal zum Preis von 16.000 Euro erhältlich, die 145 Edelstahlexemplare kosten je 6.900 Euro. sk

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33798 Modelle von 801 Herstellern.

Datenbank-Suche