Mühle Glashütte: Zweimal um die Welt

Unterstützt mit seiner Expediton Wissenschaft und soziales Engagement: Bernt Lüchtenborg
Unterstützt mit seiner Expediton Wissenschaft und soziales Engagement: Bernt Lüchtenborg

Gleich zweimal um die Welt will Bernt Lüchtenbort segeln. Auf seinem Trip über 65000 Kilometer begleiten ihn Seeluft, Salzwasser und drei Uhren von Mühle Glashütte. Neben zwei Armbanduhren des neuen Modells Marinus stellt der Glashütter Uhrenhersteller als Premium-Sponsor dem von der Zeitschrift Segeln zum Segler des Jahres 2007 gekürten Lüchtenborg noch einen Marinechronometer nebst Sextanten zu Verfügung, der als Notfall-Navigationssystem dient. Lüchtenborg wird dabei zunächst gegen den Wind in östlicher Richtung die Welt umsegeln. Nach einer Wende bei den Kanarischen Inseln geht es ohne Unterbrechung in westlicher Richtung weiter. Seine Segelroute hat Lüchtenborg so gewählt, dass sie während der auf 15 Monate angelegten Expedition durch möglichst wenig oder gar nicht erforschte Regionen der südlichen Ozeane führt. Denn den Segler reizt nicht allein die Herausforderung. Er will im Laufe der Weltumseglung auch regelmäßig Wasserproben nehmen und diese den Leibniz-Institut für Ostseeforschung in Warnemünde zu Verfügung stellen. Darüber hinaus sammelt Lüchtenborg im Rahmen seiner Aktion Spenden für ein Projekt mit Namen „Sail2Horizons”, das benachteiligte Kinder und Jugendliche fördert. wam

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren