Omega: Freundschaftsspiele

Sonderedition zu den Olympischen Winterspielen: die Seamaster Diver 300 m „Vancouver 2010“ Limited Edition
Sonderedition zu den Olympischen Winterspielen: die Seamaster Diver 300 m „Vancouver 2010“ Limited Edition

Zur Rückkehr der olympischen Winterspiele nach Kanada – 1988 fanden die Spiele in Calgary statt – lanciert die Schweizer Manufaktur Omega ein limitiertes Sondermodell in den Farben der kanadischen Flagge. Bei der Seamaster Diver 300 m „Vancouver 2010″ Limited Edition umschließt die rot exloxierte Aluminiumlünette das weiß lackierte Zifferblatt. Die Vancouver-Uhr wird in zwei Gehäusegrößen – 41 Millimeter und 36,25 Millimeter – in einer Auflage von jeweils 2010 nummerierten Exemplaren aufgelegt. Die Verbindung zu Olympia zeigen die fünf farbigen olympischen Ringe als Gegenwicht am Sekundenzeiger. Angetrieben wird die Seamaster vom hauseigenen Automatikkaliber 2500 mit Koaxialhemmung, das eine Gangautonomie von 48 Stunden gewährleistet. Ansonsten weist das Modell die typischen Seamaster-Taucheruhren-Merkmale auf: eine einseitig drehbare Lünette, ein Heliumauslassventil und eine Druckfestigkeit bis 30 Bar. Auf der Gehäuserückseite befindet sich das Logo der Spiele von Vancouver: das Maskottchen „Ilaanak”, dessen Name so viel wie „Freund” bedeutet. Das limitierte Uhrenmodell ist zum Preis von 2.770 Euro erhältlich. km

Produkt: Download: Omega Seamaster Planet Ocean 600M im Test
Download: Omega Seamaster Planet Ocean 600M im Test
Die Omega Seamaster Planet Ocean 600M ist eine professionelle Taucheruhr, deren Design Lust auf exotische Destinationen macht. Welche inneren Werte sie hat und ob sie auch im Alltag fern schöner Tauchziele punktet, klärt der Chronos-Test.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren