Omega: Glaskugel

 Redaktion
von Redaktion
am 8. März 2009
Black Beauty von Omega: Die Seamaster Planet Ocean Jewellery
Black Beauty von Omega: Die Seamaster Planet Ocean Jewellery

Bei Drucklegung waren noch nicht alle Geheimnisse der Basler Messe gelüftet; die neue Omega Seamaster Planet Ocean Jewellery aber dürfte als erstklassiges Instrument für Hellseher durchgehen. Dass schwarze Uhren auch für Damen in diesem Jahr verstärkt kommen werden, kündigt sich seit einigen Monaten an. Dass sie den bewährten Taucheruhrenstil weiterleben lassen, auch. Und dass ohne Diamanten im Augenblick fast gar nichts läuft, wissen wir sowieso. Omegas Neue mit dem langen Namen bringt den sich ankündigenden Damenuhrentrend auf den Punkt, und sie tut es mit einer solchen Klasse in ihrer gestalterischen Proportion, dass wir wetten: Auch nach Lüftung sämtlicher Messe-Geheimnisse wird sie noch eine der schönsten Schwarzen sein. Bei aller Auffälligkeit des Kontrasts von maskuliner Funktionalität – sie ist übrigens eine voll funktionsfähige Taucheruhr mit Co-axial-Hemmung – und glamouröser Diamantlünette vermeidet die Seamaster Planet Ocean Jewellery das „too much” und sieht aus, als habe es sie seit jeher geben müssen. Als Chronograph kostet sie 13 060 Euro, als Dreizeigeruhr ist sie ab 9220 Euro zu haben. mbe

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33802 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche