Produkt: Download: IWC Portugieser Chronograph Edition 150 Years im Test
Download: IWC Portugieser Chronograph Edition 150 Years im Test
Mit dem Portugieser Chronnograph Edition 150 Years kommt ein Manufakturkaliber in den Klassiker von IWC. Die Chronos-Redaktion hat den eleganten Stopper ausführlich getestet.

Oris: Martini Racing Limited Edition

Limitierter Rennsport-Chronograph

Die Zusammenarbeit zwischen Oris und dem Formel-1-Rennstall Williams besteht seit rund 15 Jahren. Grund genug für die Schweizer Uhrenmarke die Zusammenarbeit immer wieder mit limitierten Sondermodellen zu zelebrieren. Dieses Mal ist die Sonderedition dem 50-jährigen Bestehen des Martini Racing Teams gewidmet, einem der Hauptsponsoren von Williams.

Oris: Martini Racing Limited Edition mit Kautschukband
Oris: Martini Racing Limited Edition mit Kautschukband

Der Martini Racing Limited Edition Chronograph tritt in den Farben sowohl von Williams als auch von Martini auf: Das dunkle Williams-blau und die hellblauen und roten Streifen der Martini-Racing-Rennwagen sind auf dem Karbonzifferblatt vertreten. Den Gehäuseboden ziert das Jubiläums-Logo des Martini Racing Teams. Rundenzeiten und andere Intervalle stoppt der limitierte Chronograph mithilfe des Automatikkalibers Sellita SW 500. Dieses zieht im 44 Millimeter großen Edelstahlgehäuse seine Runden.

Anzeige
Anzeige

Oris: Martini Racing Limited Edition mit Edelstahlband
Oris: Martini Racing Limited Edition mit Edelstahlband

Natürlich darf bei einer Rennsportuhr auch die Tachymeterskala nicht fehlen, mit ihr lässt sich unkompliziert die gefahrene Durchschnittsgeschwindigkeit ablesen. Getragen wird die auf 500 Exemplare limitierte Martini Racing Limited Edition am schwarzen Kautschukband (2.850 Schweizer Franken) oder am Edelstahlband (3.050 Schweizer Franken). Die Uhr ist ab November erhältlich. ks

[5942]

Produkt: Download: TAG Heuer Monaco Gulf im Test
Download: TAG Heuer Monaco Gulf im Test
Mit der Monaco Gulf hat TAG Heuer seiner Rennsportuhr eine hochattraktive Variante hinzugefügt. Die Chronos-Redaktion testet die Rennsportuhr im Retro-Look.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren