Panerai lädt zum Uhrmacher-Workshop ein

In vier Stunden ein Uhrwerk zerlegen und wieder montieren

Melissa Gößling
von Melissa Gößling
am 1. April 2015

12 Journalisten waren kürzlich bei Panerai in München zu Gast. Anlass: Eine “Watchmaking Class”, also ein Uhrmacherworkshop. Die Aufregung war im ganzen Raum zu spüren. Zwar schreiben meine elf Mitstreiter und ich täglich über Uhren, aber die Möglichkeit ein Uhrwerk einmal selbst zu demontieren und wieder zusammenzusetzen, ergibt sich auch für uns nicht alle Tage. “Ich hab schon ein bisschen Angst, mich zu blamieren”, gab jemand zu. Doch die Profis versicherten uns: Das schafft jeder. Erst am Tag zuvor hatten sich ausgewählte Boutique-Kunden an der Fingerübung versucht – und das mit Erfolg.

Panerai: Die Werktische beim Uhrmacher-Workshop in München.
Panerai: Die Werktische beim Uhrmacher-Workshop in München.

Mit Uhrmacherlupe und Notizblock kann der Kurs losgehen.
Mit Uhrmacherlupe und Notizblock kann der Kurs losgehen.

Dann ging es endlich los. Jeder suchte sich einen Werktisch aus, die richtigen Uhrmachertischen nicht unähnlich sahen. Es erfolgte eine erste Bestandsaufnahme: drei Schraubendreher, eine Pinzette aus Stahl und eine Buchette aus Plastik. Das ist ein längeres Stäbchen, das am einen Ende geformt ist, wie ein Schlitzschraubendreher, das andere läuft wie bei einer Nadel spitz zu. Wie praktisch vor allem dieses Werkzeug ist, sollte ich schon bald erfahren. Daneben befand sich eine Halterung für das Uhrwerk – und natürlich das Uhrwerk selbst auf einem Uhrmacher-Schälchen, geschützt von einer Glasglocke. An einer kleinen Lampe hing die Uhrmacherlupe.

Das Übungsstück: Ein Unitas-Handaufzugswerk 6497-1
Das Übungsstück: Ein Unitas-Handaufzugswerk 6497-1

Stéphane Schuler von der Fondation de la Haute Horlogerie führte durch den Uhrmacher-Workshop.
Stéphane Schuler von der Fondation de la Haute Horlogerie führte durch den Uhrmacher-Workshop.

Stéphane Schuler von der Fondation de la Haute Horlogerie (FHH) hieß uns willkommen. Die FHH wurde 2005 von der Richemont Group, Audemars Piguet und Girard-Perregaux gegründet, und setzt sich für die Belange des historischen Erbes der hohen Uhrmacherkunst ein. Schuler ist Berater und Trainer der Stiftung und hat unter anderem schon als Produktmanager für Piaget gearbeitet. Beim Seminar in München unterstützen ihn zwei Panerai-Uhrmacher, direkt aus der Schweiz. Nur 15 Minuten Theorie sollte es geben, “danach sind Sie dran”, schmunzelte Schuler.

Ob es mit der (De-)Montage des Uhrwerks geklappt hat? Lesen Sie es auf der 2. Seite.

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32806 Modelle von 795 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']