Produkt: UHREN-MAGAZIN 2/2018
UHREN-MAGAZIN 2/2018
IWC Ingenieur Chronograph: Der neue Klassiker im Test +++ Marktübersicht: 80 Modelle unter 1000 Euro +++ Schwerpunkt: Retrouhren +++ Test: Longines Big Eye +++

Piaget: Emperador Coussin Tourbillon – SIHH 2014

Die Schweizer Manufaktur Piaget feiert ihren 140. Geburtstag mit einer besonders prunkvollen Version des Emperador Coussin Tourbillon. Sowohl das Gehäuse als auch das skelettierte Mikrorotor-Kaliber 1270D sind komplett mit Brillanten und Baguettediamanten ausgefasst. Die 1.450 Edelsteine sitzen sogar seitlich an den zierlichen Werkbrücken und auf der Faltschließe.

Piaget: Emperador Coussin Tourbillon
Piaget: Emperador Coussin Tourbillon

Rund 183 Stunden benötigt ein Steinesetzer, um die Preziosen mit einem sensationellen Gesamtgewicht von 19,8 Karat anzubringen. Kein Wunder, dass die 49 Millimeter durchmessende Skelettuhr rund 900.000 Euro kostet. Übrigens: Unter der funkelnden Oberfläche besteht das neue Emperador Coussin Tourbillon aus Weißgold. ak

Anzeige

Das Werk des Emperadort Coussin Tourbillon von Piaget.
Das Werk des Emperadort Coussin Tourbillon von Piaget.

 

Produkt: Chronos 03/2018
Chronos 03/2018
Was sich bei Breitling alles ändert: Neuer Chef, neues Logo, neue Uhren +++ Messen Basel & Genf +++ Patek Philippe: Was die Nautilus so besonders macht

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren