Produkt: Download: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph im Test
Download: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph im Test
Glanzstück der 2018 neu eingeführten Polaris-Kollektion von Jaeger-LeCoultre ist der Polaris Chronograph mit Tachymeterskala und blauem Zifferblatt.

Raymond Weil: Neue Version des Freelancer Chronograph

Automatikchronograph auf Basis des Eta-Valjoux 7750

Raymond Weil präsentiert in diesem Jahr eine neue Version seines Freelancer Chronographen, die in einem anderen Look als der Freelancer Chronograph 2016 kommt. Das Modell verfügt über ein silberfarbenes Zifferblatt, von dem sich die roségoldfarbenen Indexe und die schiefergrauen Hilfszifferblätter deutlich abheben. Der Totalisator für die Stoppminuten sitzt bei zwölf Uhr, jener für die gestoppten Stunden bei sechs Uhr. Bei der Neun sitzt zudem eine kleine Sekunde.

Raymond Weil: Neuer Freelancer Chronograph 2017
Raymond Weil: Neuer Freelancer Chronograph 2017

Diese Anordnung ist typisch für das Automatikkaliber Eta-Valjoux 7750, das den Chronographen antreibt. Möglich macht das bewährte Werk auch eine Datums- sowie eine Wochentagsanzeige bei drei Uhr. Über die Tachymeterskala am äußeren Zifferblattrand lassen sich Geschwindigkeiten messen. Das Gehäuse des Freelancer Chronographen hat einen Durchmesser von 42 Millimetern und besteht aus poliertem und satinierten Edelstahl, die Lünette ist kanneliert. Wasserdicht ist die Uhr bis zehn Bar. Am braunen Kalbslederband kostet der Automatikchronograph 2.690 Euro, mit Edelstahlband sind 100 Euro mehr zu bezahlen. ne

Anzeige

[2230]

Produkt: Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Chronos testet den Chronographen Porsche Design Monobloc Actuator zusammen mit einem Porsche 911 GT3 auf der Rennstrecke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren