Ressence: Type 1² Squared – SIHH 2017 [Update: Video]

Die kleine Uhrenmarke Ressence mit belgischen Wurzeln ist 2017 das erste Mal auf dem Genfer Uhrensalon vertreten. Hier präsentiert sie eine neue Version ihrer Scheiben-Uhr.

Wristshot der Ressence Type 1² Squared
Wristshot der Ressence Type 1² Squared

Die Type 1² ist die erste Uhr von Ressence, deren Gehäuse nicht aus Titan, sondern aus Edelstahl besteht. Es wurde satiniert und misst 41 Millimeter im Durchmesser und 11,5 Millimeter in der Höhe. Damit ist es bis zu fünf Millimeter kleiner und auch etwas flacher als seine Vorgänger. Und noch etwas ist neu am Gehäuse: Bislang erschienen die Ressence-Uhren stets rund, das neue Edelstahlmodell weist eine Kissenform auf.

Anzeige

Ressence: Type 1² in einer Damenvariante
Ressence: Type 1² in einer Damenvariante

Erkennungsmerkmal der Zeitmesser von Ressence ist das sich stetig bewegende Scheibensystem als Zifferblatt. Dieser Mechanismus sitzt auf dem Eta-Automatikwerk 2824-2. Die Zeiteinstellung erfolgte für gewöhnlich über einen drehbaren Gehäuseboden aus Saphirglas.

Ressence: Type 1² besitzt ein neues Zeiteinstellungssystem
Ressence: Type 1² besitzt ein neues Zeiteinstellungssystem

Dies hat Ressence für die Type 1² modifiziert. Um das Gehäuse flacher zu gestalten, verzichtet der Hersteller auf den drehbaren Glasboden und integriert stattdessen einen ausklappbaren Hebel. Ähnlich alter Taschenuhren oder Spielzeugen, die mit einem Schlüssel aufgezogen werden, können durch Drehen des Hebels die Zeit und der Wochentag eingestellt werden.

Update – sehen Sie im Video, wie der neue Mechanismus zur Zeiteinstellung bei der Type 1² Squared funktioniert:

 

Die Type 1² wird in vier Farbvarianten (in Silber, Ruthenium oder Nachtblau und Champagner) sowie mit verschieden Lederbändern angeboten. Jede Version kostet 17.500 Euro. mg

Die Ressence Type 1² gibt es in verschiedenen Varianten.
Die Ressence Type 1² gibt es in verschiedenen Varianten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren