Richard Mille: Leichtgewicht-Tourbillon

Leicht wie eine Feder: das Tourbillon RM038 von Richard Mille
Leicht wie eine Feder: das Tourbillon RM038 von Richard Mille

Im letzten Jahr hat die Uhrenmarke Richard Mille das Tourbillon RM027 im Karbongehäuse vorgestellt, das nur 20 Gramm wiegt und am Handgelenk von Rafael Nadal zahlreiche Tennisturniere mitgespielt hat. In diesem Jahr tritt das Tourbillon RM038 aus einer Magnesium-Aluminium-Legierung in die Fußstapfen des Leichtgewichts. Das Gehäuse wird durch Keramisierung gegen Kratzer und Oxidation gerüstet. Mit dem endgültigen Armband, das auf dem Bild noch aus vergleichsweise schwerem Kautschuk besteht, wird die Uhr maximal fünf Gramm mehr wiegen als ihr Vorgänger. Ein Exemplar geht erneut an einen Weltklassesportler: Der junge amerikanische Golfer Bubba Watson wird es bei seinen Turnieren tragen. Wer nicht als Markenbotschafter für Richard Mille tätig ist, muss für das federleichte Mechanikkunstwerk rund 357.000 Euro bezahlen. ak

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren