Produkt: UHREN-MAGAZIN 6/2018
UHREN-MAGAZIN 6/2018
Glashütte Original: Vintage-Uhr Sixties im Test +++ Porsche Design: 1919 Chronotimer Flyback im Test +++ Special: Die besten Damenuhren des Jahres +++

Richard Mille: RM 71-02 Automatic Tourbillon Talisman

Disco-Feeling am Handgelenk

Richard Mille ist im Saturday Night Fever. Cécile Guenat, Designchefin der Manufaktur, hat sich für die neue Kollektion RM 71-02 Automatic Tourbillon Talisman von der glitzernden Disco-Ästhetik der 70er inspirieren lassen – und zehn schillernde Uhrenmodelle entworfen, die auf je sieben Stück limitiert sind.

Richard Mille: RM 71-02 Automatic Tourbillon Talisman
Richard Mille: RM 71-02 Automatic Tourbillon Talisman

Diese Uhren sind so flashy wie die metallischen Reflexe auf dem Dancefloor, aber gleichzeitig sind sie bis in ihren letzten Nanometer luxuriös: Immerhin reden wir von Richard Mille. Noch nie, so heißt es aus der Manufaktur, habe man so intensiv mit farbigen Edelsteinen gearbeitet wie bei der Disco-Kollektion. Was auch immer die Edelsteinminen dieser Welt hergeben, hat man bei Richard Mille eingesetzt, um das elektrische Funkeln der Disco-Ästhetik mit hohem kunsthandwerklichem Aufwand einzufangen. Kaleidoskopartig fügen sich die für Cécile Guenat typischen geometrischen Ornamente zu schillernden Ensembles zusammen – wie die Plättchen einer Discokugel. Im Inneren der Weißgolduhren von 52,2 mal 24,4 Millimetern Größe läuft ein neues Inhouse-Kaliber: das skelettierte Automatik-Tourbillonwerk CRMT1. Disco-Feeling am Handgelenk gibt es für 529.000 Euro

Anzeige

mbe

Produkt: Download: Breitling Premier B01 Chronograph 42 im Test
Download: Breitling Premier B01 Chronograph 42 im Test
Die neue Premier-Kollektion hebt sich von den professionellen Flieger- und Taucheruhren ab, ohne die Markencodes zu verletzten. Das UHREN-MAGAZIN hat den neuen Chronographen 42 getestet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren