Roger Dubuis: Neuer CEO

Leitet künftig Roger Dubuis: CEO Matthias Schuler

Matthias A. Schuler wechselt als CEO zu Roger Dubuis. Der 1966 in Augsburg geborene Diplom-Kaufmann war 2003 vom Konsumgüter-Multi Procter & Gamble zu IWC gestoßen. „Mich haben mechanische Uhren schon immer ausgesprochen interessiert. Aber allein hätte ich den Weg zu IWC nicht gefunden. Vielmehr wurde ich von Richemont darauf angesprochen, ob ich nicht künftig hier arbeiten möchte“, so Schuler. Dort war er Zug um Zug in die Fußstapfen von Bruno Dellenbach, erster Vizepräsident, getreten und schließlich zum First Operational Officer avanciert. Einer von Schulers Arbeitsschwerpunkten war das Kostenmanagement im Einkauf. Hinzu kamen die Bereiche Finanzen, ­Personal, Informationstechnologie und Logistik. Die Richemont-Gruppe hat letzten August einen 60-prozentigen Anteil von Carlos Dias an der Uhrenmarke Roger Dubuis übernommen. Schuler soll Claude Vuillemez, der bislang die Cartier-Manufaktur in La Chaux-de-Fonds leitete und ein ausgewiesener Spezialist in Sachen Uhrenproduktion und Qualitätsmanagement ist, zur Seite stehen und in zwei Jahren einen Relaunch der Marke auf die Beine stellen. glb

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren