Produkt: Chronos 5/2020
Chronos 5/2020
Schwerpunktthema: Autos und Uhren +++ Praxistest: Porsche Design: Der 911er fürs Handgelenk +++ Oyster oder Royal Oak? Rolex gegen Audemars Piguet +++ Chronograph komplett zerlegt: Supertest: Montblanc 1858 Monopusher +++ Mit Hamilton im Rettungsflieger: Einsatz am Matterhorn +++

Rolex: Submariner überarbeitet

Die überarbeitete Rolex Submariner
Die überarbeitete Rolex Submariner

Rolex hat die Submariner überarbeitet und Lünette und Armband ersetzt. Das Armband stammt aus der jüngsten Generation der Oysterbänder mit Faltschließe und Glidelock-Verlängerung zur feinstufigen Einstellung der Bandlänge. Die einseitig drehbare Lünette trägt eine Scheibe aus Cerachrom, sprich kratzfester Keramik mit Ziffern und Indexen aus Platin. Beide Neuerungen hat sich die Submariner von ihrer Schwester, der Submariner Date, abgeschaut. Was gleich bleibt sind das Gehäuse mit 40 Millimetern im Durchmesser und die Druckfestigkeit bei 30 Bar. Wie immer bei Rolex sind die Uhren mit automatischem Manufakturkaliber ausgerüstet; hier sorgt das Kaliber 3130 vor genügend Vortrieb. Die neue Submariner kostet 5.840 Euro.

Produkt: Download: Rolex Deepsea D-blue im Test
Download: Rolex Deepsea D-blue im Test
Die Chronos-Redaktion testet die neue Rolex Deepsea mit D-blue-Zifferblatt und neuem Manufakturkaliber.
Das könnte Sie auch interessieren