Seiko: Grand Seiko Spring Drive 8 Day Power Reserve Roségold

Neue Version der Acht-Tage-Uhr Grand Seiko

Grand Seiko lanciert eine neue Version der im vergangenen Jahr vorgestellten Acht-Tage-Platinuhr. Die Spring Drive 8 Day Power Reserve erscheint nun in einem Gehäuse aus Roségold und besitzt ein schwarzes Zifferblatt mit feinem Goldschimmer, das an den glitzernden Sternenhimmel über Japan erinnern soll.

Grand Seiko: Spring Drive Eight-Day Power Reserve in Roségold
Seiko: Grand Seiko Spring Drive Eight-Day Power Reserve in Roségold

Auch diese, sehr elegante und fast schon feminine Version der Spring Drive Eight-Day Power Reserve wird im Komplikationsatelier Micro Artist Studio in Shiojiri gefertigt und ist mit dem Spring-Drive-Kaliber 9R01 ausgestattet. Drei Federhäuser ermöglichen die hohe Gangautonomie von acht Tagen. Wie viel davon noch übrig ist, kann auf der Gehäuserückseite abgelesen werden.

Anzeige

Auf der komplett erkennbaren bodenseitigen Platine kann der Träger die verbleibende Gangreserve bei der Grand Seiko Spring Drive Eight-Day Power Reserve ablesen
Auf der komplett erkennbaren bodenseitigen Platine kann der Träger die verbleibende Gangreserve der Grand Seiko Spring Drive Eight-Day Power Reserve ablesen

Die Japaner garantieren bei diesem Kaliber eine extrem hohe Präzision: maximal 0,5 Sekunden Gangabweichung pro Tag und maximal zehn pro Monat. Die 43 Millimeter große Grand Seiko Spring Drive 8 Day Power Reserve in Roségold wird am Krokodillederband getragen. Sie ist ab September für 52.800 Euro erhältlich. ks

[1209]

Produkt: Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Download: Grand Seiko Spring Drive Diver’s SBGA229 im Test
Seikos Taucheruhr SBGA229 verbindet traditionelle Mechanik mit der Ganggenauigkeit von Elektronik. Schaffen die Japaner den Spagat und was taugt die Tauchruhr? Unser Test klärt auf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren