Seiko: The 1968 Automatic Diver’s Commemorative Limited Edition | Baselworld 2018

Grüner Taucher

Als Hommage an die erste Taucheruhr mit Schnellschwingkaliber, die Seiko 1968 vorstellte, zeigen die Japaner neben der Reedition die Prospex SLA019, die The 1968 Automatic Diver’s Commemorative Limited Edition, mit grünem Zifferblatt und grüner Drehlünette. Die Farbe soll an die Zedernwälder der japanischen Insel Yakushima erinnern, die auch ein berühmter Tauchspot ist.

Seiko The 1968 Automatic Diver’s Commemorative Limited Edition
Seiko The 1968 Automatic Diver’s Commemorative Limited Edition

Die Tauchlünette besteht aus Keramik, die Ziffern aus Leuchtmasse. Das Gehäuse aus gehärtetem Edelstahl misst 44,3 Millimeter im Durchmesser und hält dem Wasserdruck bis in 300 Meter Tiefe stand. Das automatische Manufakturkaliber 8L35 verfügt über 50 Stunden Gangreserve. Zusätzlich zum Stahlband wird noch ein Silikonband mitgeliefert. 1.968 Exemplare zum Preis von 3.200 Euro baut Seiko. jk

Anzeige

Wir haben die Seiko Prospex SLA019 auf der Baselworld bereits ans Handgelenk gelegt:

So sieht die Seiko The 1968 Automatic Diver's Commemorative Limited Edition am Handgelenk aus.
So sieht die Seiko The 1968 Automatic Diver’s Commemorative Limited Edition am Handgelenk aus.

[4681]

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Sehr geehrte Damen und Herren!
    Was soll man dazu noch sagen? Einfach ein Traum. Seiko ist das Non Plus Ultra.
    Hier ist Gänsehautfeeling angesagt.
    Ich hoffe und wünsche mir, dass Seiko diesen hohen Qualitätsstandard halten kann, denn an Hingabe und Kreativität ist diese Uhrenmarke einfach nicht zu überbieten. Sie ist und bleibt die beste Uhrenmarke der Welt.
    Mit besten Seiko-Grüßen
    Andreas Wagner

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren