Seiko: Mondphase in Schwertform

Spring-Drive-Technologie vereint mit einer Mondphase: die Ananta Spring Drive Mondphase
Spring-Drive-Technologie vereint mit einer Mondphase: die Ananta Spring Drive Mondphase

Das von der Uhrenmanufaktur Seiko im Jahr 2009 vorgestellte Ananta-Uhren-Gehäuse, dessen Flanke die Klingenform des traditionell gefertigten Katana-Schwertes aufnimmt, beherbergt nun drei weitere Uhren: Neben zwei Varianten des Spring Drive Chronographen tickt nun eine neue Version der Spring Drive Mondphase in dem aufwendig gestalteten und exakt verarbeiteten Gehäuse. Das Spring-Drive-Kaliber 5R67, das typischerweise einen Rotoraufzug und ein effektives Federhaus mit einer Quarzsteuerung vereint, zeigt bei der Ananta Spring Drive Mondphase die verbleibende Gangreserve sowie die Mondphase an. Rund 4.000 Euro wird der neue Japaner in Europa kosten.  ak

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren