TAG Heuer: MikrotourbillonS

Die Geschwindigkeitsfanatiker

Katharina Studer
von Katharina Studer
am 13. Juli 2012
Neuster Weltrekord: das MikrotourbillonS von TAG Heuer
Neuster Weltrekord: das MikrotourbillonS von TAG Heuer

Der Chronographenspezialist TAG Heuer hat sich der Geschwindigkeit verschrieben.
Bereits im Jahr 1916 begann Heuer damit und stellte den Heuer Mikrograph vor: Eine Stoppuhr zur Messung der Hundertstelsekunde.
Nun kommt TAG Heuer mit dem schnellsten Tourbillon aller Zeiten, das zusammen in einer Uhr mit einem herkömmlichen Tourbillon vereint wird. Es ist das erste 50-Hertz-Tourbillon. Es lässt sich beliebig starten und anhalten, um Zeiten zu stoppen, während sich das größere Tourbillon für die Uhrzeit normal weiterdreht. Der Tourbillonkäfig des Chronographen dreht sich also zwölf Mal in der Minute.

Alexander Linz, Blogger Watch-Insider, hat das MikrotourbillonS bereits in Aktion gefilmt:

 

 

 

Übrigens hat Alexander Linz den Chefentwickler Guy Semon  in La Chaux-de-Fonds, am Stammsitz von TAG Heuer, anlässlich der Vorstellung des „MikrotourbillonS“ getroffen und mit ihm über die neuesten Entwicklungen gesprochen. Das Interview von Alexander Linz mit Guy Semon und noch mehr Bild- und Filmmaterial gibt es auf Watch-Insider.com

Der Weg zum Geschwindigkeitsrekord

Im Jahr 2005 trat die Carrera Caliber 360 in die Fußstapfen der ersten Hunderstelsekundenstoppuhr von 1916. Es war die erste mechanische Armbanduhr mit Hunderstelsekunden-Stopper. Für die Zeitanzeige war ein Eta-Kaliber verantwortlich, die Voderseite trug ein Modul von La Joux-Perret mit manuellem Aufzug für die Stoppfunktion.

TAG Heuer Carrera Calibre 360
TAG Heuer Carrera Calibre 360

Der dritte Hunderstelsekundenstopper folgte dann 2011. Beim Carrera Mikrograph 1/100th gelang es auf einen modularen Werkaufbau zu verzichten. Zwei Federhäuser sowie getrennte Hemmungsssysteme waren dennoch notwendig.

Heuer Carrera Mikrograph 1/100 Second Chronograph

2011 folgte dann sogar noch die Steigerung: Eine Armbanduhr die auf die Tausendstelsekunde genau stoppt. Wie beim Hundertstelsekunden-Stopper Mikrograph besitzt das Automatikwerk des Mikrotimer Flying 1000 zwei getrennte Getriebeketten mit jeweils einem Schwing- und Hemmungssystem. Unruh und Spirale oszillieren mit einer Frequenz von vier Hertz. Das eigentliche Chronographenwerk kommt ohne Unruh aus. Dafür wird eine spezielle Spiralfeder verwendet, die mit einer Frequenz von 500 Hertz (3,6 Millionen. A/h) oszilliert Der zentralen Chronographen-Zeiger rotiert dabei zehnmal pro Sekunde um die eigene Achse.

Der Mikrotimer Flying 1000 Concept Chronograph von TAG Heuer
Der Mikrotimer Flying 1000 Concept Chronograph von TAG Heuer

Watchtime.net sprach zur Munichtime 2011 mit Guy Sémon, dem Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei TAG Heuer, der für die Geschwindigkeitsrekorde verantwortlich ist:

Zur Baselworld 2012 kam TAG Heuer dann mit dem Mikrogirder. Wie schon beim Mikrograph und Mikrotimer ist Entwickler Guy Semon der Verantwortliche. Hier dreht der Stoppsekundenzeiger pro Sekunde 20 Runden auf dem Zifferblatt und misst so die Zweitausendstelsekunde, abzulesen auf einer Skala am Zifferblattrand.

Höher, schneller, weiter: der Mikrogirder von TAG Heuer
Höher, schneller, weiter: der Mikrogirder von TAG Heuer

Beim Ablesen sollen zudem eine Drei- und eine 90-Sekunden-Skala helfen. Realisiert wird der Präzisionsrekord wie beim Vorgängermodell von einem eigenen Chronographenwerk mit Starter-Nabenbremsen- System und Säulenradsteuerung. Neu ist die noch höhere Schwingfrequenz der speziellen Spiralfeder, die mit 1000 Hertz (7,2 Millionen Halbschwingungen pro Stunde) oszilliert. Dank eines Ausschnitts im schwarzen Zifferblatt kann man dem Mechanismus bei der Arbeit zuschauen.

 

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Special: Schweizer Geheimtipps

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 32677 Modelle von 794 Herstellern.

Datenbank-Suche

[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='text']
[type='text']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']
[type='submit']