Versace: Mechanikmeduse

Wieder ein Mechanikmodell von einer Nobelmarke: Versace lockt mit einem schwarzen Keramik-Chronographen
Wieder ein Mechanikmodell von einer Nobelmarke: Versace lockt mit einem schwarzen Keramik-Chronographen

Die italienische Nobelmarke mit dem Medusenhaupt schenkt der Mechanik-Welt einen Chronographen. Die neue DV One Chrono COSC Watch von Versace mit klassicher Stoppfuktion und Datumsfenster ist in sportliches Schwarz verpackt. Als Funtions-Extra gibt es eine Tachymeterskala, die in Weiß auf der schwarzen Keramiklünette markiert ist.  Das 43,5 Millimeter große Keramik-Gehäuse mit geschwärzten Edelstahl-Details sitzt an einem ebenfalls schwarzen Keramikband. Um Ton-in-Ton zu bleiben, hat man die titanium-farbenden Zeiger mit schwarzem Superluminova belegt. Dass sie stets die richtige Zeit weisen, verbrieft das Chronometerzertifikat des ETA 2894-2 Automatikwerks. Das Versace-Logo – das Meduenhaupt – sucht man auf dem Zifferblatt vergeblich. Dafür verrät ein Schriftzug die Herkunft des Stopers. Erwerben kann man ihn zum Preis von 5.160 Euro. dd

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren