Sonderheft UHREN-MAGAZIN Spezial Kompendium 2022
UHREN-Magazin Special +++ Deine Kaufberatung rund um Uhren +++ Portraits und Kollektionen +++

Wempe Glashütte: Chronometerwerke Kleine Sekunde

Wempe Glashütte stellt mit der Chronometerwerke Kleine Sekunde einen neuen Chronometer vor, der in der Glashütter Sternwarte nach DIN 8319 geprüft wurde. Das Gehäuse ist mit 41 Millimetern Durchmesser gegenüber der Chronometer Handaufzug um drei Millimeter geschrumpft und das neue Modell verzichtet auf die Gangreserveanzeige bei zwölf Uhr.

Wempe Glashütte: Chronometerwerke Kleine Sekunde, Edelstahlgehäuse
Die Wempe Chronometerwerke Kleine Sekunde ist nur mit Indexen erhältlich. Das Stahlmodell besitzt ein silberfarbenen Zifferblatt.

Das neue Modell ist in Edelstahl oder Gelbgold erhältlich, das Zifferblatt zieren ausschließlich Indexe. Dabei ist das klassische Gesamtbild mit den Proportionen des Goldenen Schnitts gestaltet, indem die Stunden- und Minutenzeiger zentral angeordnet sind und die kleine Sekunde von einer Kreisskala auf der Position von sechs Uhr umgeben ist. Die Edelstahlvariante besitzt ein versilbertes Zifferblatt und wird an einem schwarzen Louisiana-Full-Cut-Alligatorlederarmband getragen, das in Deutschland von Hand genäht wird.

Anzeige

Der Chronometer verzichtet auf die Anzeige der Gangreserve bei zwölf Uhr und wird dadurch kleiner im Durchmesser.
Der Chronometer verzichtet auf die Anzeige der Gangreserve bei zwölf Uhr und wird dadurch kleiner im Durchmesser.

Bei der Gelbgoldversion ist das versilberte Zifferblatt mit einem Champagnerton überzogen und wird an einem ockerfarbenen Armband derselben Lederqualität ausgeführt. Mit dem Handaufzugwerk CW3.1 stellt Wempe Glashütte i/Sa das vierte eigene Manufakturkaliber vor. Es verfügt über eine Stunden- und Minutenangabe sowie eine separate Sekunde. Die Gangreserve beträgt 42 Stunden, die Schwingungsfrequenz liegt bei 4 Hz und für das komfortable Einstellen der exakten Uhrzeit sorgt der Sekundenstopp. Das Modell in Gelbgold kostet 12.450 Euro, die Edelstahlversion schlägt mit 5.950 Euro zu Buche. tw

Wempe: Chronometerwerke Automatik Fliegeruhr Limitiert
Special Deutsche Uhrenmarken: Wempe
Kurzporträt der Marke Gründungsjahr | 1878/2006 Inhaber | Kim-Eva Wempe und Hellmut Wempe Preisbereich | 850 bis 59.500 Euro Wichtigste Modelllinien | Chronometerwerke, Zeitmeister Markenphilosophie | Am traditionsreichen sächsischen Uhrenstandort Glashütte produziert Wempe seit 2006 unter der Marke Wempe Glashütte I/SA eigene, nach DIN 8319 geprüfte Armbandchronometer. Gefertigt werden die präzisen Zeitmesser in der sanierten...

Produkt: Download Test der Glashütte Original SeaQ Panoramadatum
Download Test der Glashütte Original SeaQ Panoramadatum
Das UHREN-MAGAZIN hat die SeaQ mit Panoramadatum von Glashütte Original, die von einer historischen Taucheruhr inspiriert ist, im Labor und im Alltag getestet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren