Produkt: Download: IWC Ingenieur Chronograph im Test der Chronos
Download: IWC Ingenieur Chronograph im Test der Chronos
IWC Ingenieur Chronograph im Chronos-Test: Wie gut sind Preis-Leistungs-Verhältnis, Gang, Design, Ablesbarkeit, Komfort und Verarbeitung?

Zenith: Chronomaster Revival Manufacture Edition

Berühmtes Design mit blauen Totalisatoren

Das berühmte automatische Chronographenkaliber El Primero präsentierte Zenith 1969 erstmals im Modell A386 mit den charakteristischen drei Totalisatoren in Blau, Hell- und Dunkelgrau. Auf dem Dachboden eines Gebäudes auf dem Manufakturgelände von Zenith wurden Prototypen eines weiteren Zifferblatts, ähnlich dem der A386, gefunden: Seine Hilfszifferblätter sind in drei verschiedenen Blautönen gehalten. Mit Chronographenzählern und kleiner Sekunde in genau diesen Farben bringt Zenith jetzt die Chronomaster Revival Manufacture Edition.

Zenith: Chronomaster Revival Manufacture Edition
Zenith: Chronomaster Revival Manufacture Edition

Ihr 38-Millimeter-Edelstahlgehäuse mit den Pilzdrückern ist eine exakte Reproduktion des Gehäuses der A386 von 1969. In seinem Innern tickt das Automatikkaliber El Primero 400, das wie damals mit schnellen 36.000 Halbschwingungen arbeitet und so auf die Zehntelsekunde genau stoppen kann.

Anzeige

Getragen wird der Chronomaster Revival Manufacture Edition am blauen Alligatorlederband mit Dornschließe. Erhältlich ist die Uhr ab Juni / Juli über den Online-Shop und in der Zenith-Manufaktur in Le Locle. Kostenpunkt: 8.800 Euro. ne

[12840]

Produkt: Download: Omega Seamaster Planet Ocean Chronograph erstmals als Master Chronometer im Test
Download: Omega Seamaster Planet Ocean Chronograph erstmals als Master Chronometer im Test
Das UHREN-MAGAZIN testete den erstmals als METAS-zertifizierten Seamaster Planet Ocean 600m Co-Axial Master Chronometer Chronograph von Omega.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Schöne Uhr, nette Idee mal eine Manufaktur Edition, als keine LE.
    Dennoch, 38mm und 50m WaDi, sind dann nichts für den, der eine Uhr für den Alltag sucht. Hier wird wohl die Käuferschicht angesprochen, die nicht über Nachlässe, die normalerweise bei Zenith zu erzielen sind, beim Konzessionär kaufen.
    Eine witzige Verkaufsstrategie wenn man den UVP und die aktuelle Situation betrachtet, viel Glück Zenith!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren