Produkt: Download Einzeltest: Roger Dubuis Hommage Fliegendes Doppeltourbillon mit Handguillochierung
Download Einzeltest: Roger Dubuis Hommage Fliegendes Doppeltourbillon mit Handguillochierung
Im Test: Ein außergewöhnliches Modell von Roger Dubuis – ohne Zifferblatt.

Zenith: Defy El Primero Fusée Tourbillon

Skelettuhr mit Tourbillon

Die Zenith Defy El Primero Fusée Tourbillon – zehnmal erhältlich in Platin und fünfzigmal in Karbon – bedient sich mit “Kette und Schnecke” eines traditionsreichen und ausgeklügelten Mechanismus’ zur konstanten Kraftübertragung. Dank der skelettierten und avantgardistischen Werksarchitektur mit gebläuten Elementen und dem offen gearbeiteten Zifferblatt lassen sich die Schnecke und die am Federhaus befestigte Kette, die aus 575 manuell zusammengesetzten Komponenten besteht, in voller Schönheit betrachten.

Zenith: Defy El Primero Fusée Tourbillon

Anzeige

Diesem Mechanismus gegenüber vollführt ein neuartig konstruierter Tourbillonkäfig mit exzentrischer Unruh alle 60 Sekunden eine komplette Umdrehung. Genau wie die Kette ist auch der Käfig in expressivem Blau gehalten. Zwischen vier und fünf Uhr zeigt ein rotspitziger Zeiger die Gangreserve des neuen Handaufzugkalibers El Primero 4805 SK an. Die Defy El Primero Fusée Tourbillon in Karbon ist für 80.100 Euro zu haben, die Platinversion kostet 102.500 Euro. sz

[10052]

Produkt: Chronos Digital 02/2018
Chronos Digital 02/2018
Schwerpunktthema Chronographen +++ Rennstrecke statt Mond: Omega Speedmaster Racing +++ Navitimer Rattrapante: Breitling im Test +++ Zenith: El Primero

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren