Produkt: Chronos 02/2018
Chronos 02/2018
Schwerpunktthema Chronographen +++ Rennstrecke statt Mond: Omega Speedmaster Racing +++ Navitimer Rattrapante: Breitling im Test +++ Zenith: El Primero

Zenith: El Primero Chronomaster 1969 „Tribute to the Rolling Stones“

Zenith: El Primero 1969 "Tribute to The Rolling Stones"
Zenith: El Primero 1969 “Tribute to The Rolling Stones”

Die Uhrenmanufaktur Zenith ist eine Partnerschaft mit den Rolling Stones eingegangen, deren erstes Ergebnis das Sondermodell El Primero Chronomaster 1969 „Tribute to the Rolling Stones“ darstellt. Selbstverständlich ziert die berühmteste Zunge der Welt das Zifferblatt des neuen Modells – wenn auch dezent integriert in den Stundenzähler bei der Sechs. Eine weitere Besonderheit ist die im Zifferblattausschnitt sichtbare Hemmung mit Anker und Ankerrad aus Silizium. Hier treffen Design und Funktion aufeinander: Die blauen Siliziumteile sind nicht nur ein Blickfang, sondern sorgen auch für ein reibungsarmes Zusammenspiel der Hemmungskomponenten. Die Sonderedition wird vom Manufakturkaliber El Primero 4061 zum Ticken gebracht, ist auf 250 Exemplare limitiert und kostet 7.700 Euro. ak

Produkt: Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Download: Porsche Design Monobloc Actuator und Porsche 911 GT3 im Test
Chronos testet den Chronographen Porsche Design Monobloc Actuator zusammen mit einem Porsche 911 GT3 auf der Rennstrecke.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren