Zenith: Heritage Pilot Ton-Up – Baselworld 2016 [Update: Live-Bilder von der Messe]

Für seine neue Pilotenuhr verbindet Zenith den Zeitgeist der 60er-Jahre mit klassischen Fliegeruhren-Elementen. Die Heritage Pilot Ton-Up ist ein Chronograph, angetrieben vom automatischen El Primero-Kaliber 4069, dessen 45-Millimeter-Edelstahlgehäuse eine Antik-Optik erhält.

Zenith: Heritage Pilot Ton-Up
Zenith: Heritage Pilot Ton-Up

Passend dazu kommt das Zifferblatt mit den übergroßen Ziffern und Zeigern in dezentem Grau mit orangefarbenen Akzenten. Beigefarbene Superluminova rundet das Vintage-Design ab. Seinen Namen erhielt der Stopper von einem frisierten Motorrad aus den 1960er-Jahren, das im Mittelpunkt einer englischen Rocker-Subkultur stand. Der Gehäuseboden aus Titan trägt daher die Gravur „Café Racer Spirit“. Die auf der Baselworld 2016 vorgestellte Heritage Pilot Café Racer wird an einem Fettnubukleder mit Kautschukfutter ausgeliefert und kostet 7.400 Euro. mg

Anzeige

Update – so sieht die Zenith Heritage Pilot Ton-Up live aus, gesehen auf der Baselworld 2016:

Im Video: Wie ein Zenith-Uhrmacher den Antrieb über Kette und Schnecke montiert

Erfahren Sie im Video von Uhren-Experte Jeff Kingston (in englischer Sprache), wie die heute nur noch selten eingesetzte Kraftübertragung vom Federhaus über Kette und Schnecke gelingt und wie die Werkteile bei Zenith eingesetzt werden.

Wenn Sie mehr über die Herstellung der feinsten Uhren erfahren möchten, dann folgen Sie unserem YouTube-Kanal IBG Worldwide.
IBG Worldwide ist eine Video-Plattform, die die Herstellung und Funktionsweise anspruchsvoller mechanischer Uhren mit beeindruckenden Impressionen aus den Manufakturen demonstriert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren