Zenith: Pilot Montre d’Aéronef Type 20 GMT 1903

Die 48 Millimeter große Pilot Montre d’Aéronef Type 20 GMT 1903 von Zenith hat ein Gehäuse aus schwarz DLC-beschichtetem Titan – und unterscheidet sich dadurch von dem Vorgängermodell Pilot Montre d’Aéronef Type 20 GMT. Zum Vintage-Design der neuen Uhr gehören auch die arabischen Ziffern mit gebrochener Superluminova-Beschichtung. Sie setzen auffällige Akzente auf dem mattschwarzen Zifferblatt.

Zenith: Pilot Montre d’Aéronef Type 20 GMT 1903
Zenith: Pilot Montre d’Aéronef Type 20 GMT 1903

Die zweite Zeit vermittelt ein Zeiger mit roter Spitze über eine 24-Stunden-Anzeige am Zifferblattrand. Angetrieben wird die Pilotenuhr vom Automatikwerk Elite 693 und getragen an einem breiten, beigefarbenen Wildlederband. Eine Besonderheit ist die Gravur im Gehäuseboden, auf der die Brüder Wright mit ihrem Flugzeug Flyer zu sehen sind.

Anzeige

Zenith: Bodengravur der Pilot Montre d’Aéronef Type 20 GMT 1903
Zenith: Bodengravur der Pilot Montre d’Aéronef Type 20 GMT 1903

Mit diesem Flugzeug flogen die US-amerikanischen Pioniere der Luftfahrt im Jahr 1903 zum ersten Mal. Diese besondere Jahreszahl findet sich nicht nur im Namen wieder, sondern auch in der vorhandenen Stückzahl der Uhr: Die Pilot Montre d’Aéronef Type 20 GMT 1903 ist auf 1.903 Exemplare limitiert und kostet jeweils 6.500 Euro. sk

Einen Wristshot des Modells zeigt der Beitrag Die Top 10 Wristshots – Baselworld 2014.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren