Produkt: Chronos Digital 03/2018
Chronos Digital 03/2018
Was sich bei Breitling alles ändert: Neuer Chef, neues Logo, neue Uhren +++ Messen Basel & Genf +++ Patek Philippe: Was die Nautilus so besonders macht

Lieblingsuhr: Mark Bernardo

Der Redakteur des US-amerikanischen Magazins WatchTime verrät seinen Favoriten

Stellen Sie sich vor, Sie sind am Flughafen. Bei der Sicherheitskontrolle legen Sie kurz Ihre Uhr ab; sie wird mit Ihrem Handgepäck gescannt, bevor sie danach wieder an Ihrem Arm liegt und Sie zum Gate gehen. Kein Problem, richtig? Doch. Zumindest für Mark Bernardo, Redakteur des US-amerikanischen Magazins WatchTime. “Ich lege meine Uhr praktisch nie ab. Ich mag es nicht einmal, bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen von ihr getrennt zu sein”, erzählt er. “Wenn es dort langsam voran geht, gucke ich aus Gewohnheit oft ungeduldig auf mein nacktes Handgelenk, um die Uhrzeit abzulesen.” Ein Tag ganz ohne Uhr sei zwar möglich, aber es sei sicher kein Tag, den er genießen würde, ergänzt Bernardo noch. Mit dem Job bei WatchTime wurde diese Leidenschaft für Uhren erst so richtig entfacht.

Mark Bernardo ist Redakteur des US-amerikanischen Magazins WatchTime.
Mark Bernardo ist Redakteur des US-amerikanischen Magazins WatchTime.

Als Uhrenjournalist fing er an, die großen Uhrenmessen zu besuchen, wurde zu Boutique-Eröffnungen und Kollektionsvorstellungen eingeladen. “Bei diesen Veranstaltungen habe ich so viel gelernt. Über die Uhrenindustrie, wie sie sich entwickelt hat und die besondere Nische, die Luxusuhren einnehmen, irgendwo zwischen Technik und Mode. Ich denke, das macht die Welt der Uhren zu etwas Einzigartigem.” Bevor Mark Bernardo bei WatchTime als Uhrenjournalist anfing, war er bei einem Lifestyle-Magazin für Zigarrenliebhaber tätig. Neben Zigarren schrieb er unter anderem über Wein, Reisen, Autos – und ab und an auch über Luxusuhren. Das reichte, um sein Interesse zu wecken. Als sich die Chance bot, als Redakteur bei WatchTime in die Welt der Uhren einzutauchen, griff er zu. “Ich habe immer eine Uhr getragen, solange ich mich erinnern kann,” sagt Mark Bernardo.

Anzeige

Patek Philippe Nautilus Referenz 5711/1
Die Patek Philippe Nautilus Referenz 5711/1 in Roségold ist die Traum-Uhr von Mark Bernardo.

Eine Lieblingsuhr hat er trotzdem nicht. “Ich komme durch meinen Beruf mit so vielen Uhren in Kontakt, da ist es schwierig, sich für einen Favoriten zu entscheiden.” Eine Traum-Uhr hingegen, die gibt es: eine roségoldene Patek Philippe Nautilus. Warum? “Sie ist sportlich und gleichzeitig luxuriös, die perfekte Mischung also,” sagt er. Zudem gefalle ihm das zeitlose Design der Nautilus. Ob Mark Bernardo mit der Traum-Uhr noch fliegen würde, ist eine andere Frage – denn dafür müsste er sich an der Sicherheitskontrolle von ihr trennen. sk

Die “Lieblingsuhr” ist eine Artikelserie des UHREN-MAGAZINS über Persönlichkeiten mit besonderem Bezug zur mechanischen Uhr. Worin liegt die Faszination der Mechanik? Wie kommt man überhaupt dazu, sich mit mechanischen Uhren auseinanderzusetzen? Welche ist die Lieblingsuhr dieser Person? Um diese – und manchmal auch völlig andere – Themen drehen sich die Gespräche.

[4542]

Produkt: Chronos Digital 03/2018
Chronos Digital 03/2018
Was sich bei Breitling alles ändert: Neuer Chef, neues Logo, neue Uhren +++ Messen Basel & Genf +++ Patek Philippe: Was die Nautilus so besonders macht

Kommentare zu diesem Artikel

  1. ersuche höflichst um zusendung ihres newsletters an neue mailadresse

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Hallo! Vielen Dank für Ihr Interesse. Sie erhalten den Newsletter künftig an die neue Adresse! Viele Grüße,

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar zu Katharina Studer Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren