Produkt: Download: Vergleichstest Uhren unter 1.000 Euro: Swatch versus Seiko
Download: Vergleichstest Uhren unter 1.000 Euro: Swatch versus Seiko
Das UHREN-MAGAZIN vergleicht mit der Swatch Sistem51 Irony Tux und der Seiko SRP772K1 mechanische Uhren unter 1.000 Euro.

Im Test: Oris Aquis GMT Date

Die Weltzeituhr für den Wassersport im ausführlichen UHREN-MAGAZIN-Test

Zur Baselworld 2019 brachte Oris erstmals über eine in beide Richtungen drehbare Lünette die sogenannte GMT-Funktion in die Aquis-Taucheruhrenlinie. Damit kommt die Aquis GMT Date zwar immer noch wie eine professionelle Taucheruhr daher, erfüllt aber nicht mehr alle Anforderungen an eine solche. Warum die Uhr dennoch auf den Weltmeeren zu Hause ist, erklären wir im Test. Diesen können Sie hier für 0,99 Euro herunterladen!

Getestet: Oris Aquis GMT Date
Getestet: Oris Aquis GMT Date

Oris, die beliebte und noch immer unabhängige Uhrenmarke aus Hölstein, ist kein unbeschriebenes Blatt in Sachen Zeitzonenfunktion. Die Ortszeit kommt bei der Oris Aquis GMT Date ganz konventionell über zwei kräftige Zeiger aus der Mitte zur Anzeige.

Anzeige

Eine zweite Zeitzone wird über einen weiteren schmalen Stundenzeiger mit Pfeilspitze aus dem Zentrum heraus dargestellt, der sich nur einmal am Tag um das Zifferblatt bewegt und dabei auf eine 24-Stunden-Skala im Innenbereich des Blattes verweist. Und wenn man will, kann man die in beide Richtungen drehbare 24-Stunden-Lünette so in Stellung bringen, dass sie auf eine dritte Zeitzone verweist. Wie das genau funktioniert, erfahren Sie hier!

Oris: Aquis GMT Date mit Lederband
Oris: Aquis GMT Date mit Edelstahlband
Oris: Aquis GMT Date mit Kautschukband

Das glänzend blaue und im Licht changierenden Zifferblatt erinnert unweigerlich an den Ursprung der Aquis als Taucheruhr. Bei Dunkelheit leuchten alle Elemente der Zeitanzeige in herrlichem Blau – ein weiterer Link zum maritimen Ursprung der Uhr. Mit der nun bidirektional drehbaren Lünette hat sie zwar ihre Profession als Taucheruhr aufgegeben, fühlt sich aber überall auf der Welt am und im Wasser zuhause: Vielleicht zum Schnorcheln im Roten Meer, zum Schwimmen im Atlantik, zum Baden in der Karibik oder zum Segeln auf dem Bodensee. Dazu trägt nicht nur die Wasserdichtheit von 300 Metern der 2.300 Euro teuren Uhr bei, sondern auch das massive 43,5 Millimeter große Edelstahlgehäuse mit Gewindeschraubboden und verschraubbarer Krone.

Mehr über die Reise der Oris Aquis GMT Date über die Weltmeere erfahren Sie in unserem ausführlichen Testbericht, den Sie hier für 0,99 Euro herunterladen können!

MaRi

[8026]

Produkt: Download: Patek Philippe Calatrava Pilot Travel Time im Test
Download: Patek Philippe Calatrava Pilot Travel Time im Test
Sportliche Eleganz und sinnvolle Funktionen: Ist die Calatrava Pilot Travel Time von Patek Philippe die perfekte Reiseuhr? Die Chronos-Redaktion hat sie getestet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren