Bell & Ross: BR V3-94 R.S.20

Cockpitinstrument fürs Handgelenk

Die Fliegeruhrenmarke Bell & Ross ist 2016 als Sponsor des Renault F1 Teams auch in die Königsklasse des Motorsports eingestiegen. Zu Ehren der Partnerschaft erscheinen jedes Jahr R.S.-Modelle, deren Design von den gelbschwarzen Einsitzern des Rennstalls inspiriert ist.

Bell & Ross: BR V3-94 R.S.20
Bell & Ross: BR V3-94 R.S.20

Zu den vier Chronographen von 2020 gehört die auf 999 Exemplare limitierte BR V3-94 R.S.20 mit 43-Millimeter-Edelstahlgehäuse und Automatikkaliber Eta 2894.

Anzeige

Neben der Stoppfunktion bietet die beidseitig drehbare Countdown-Lünette aus Aluminium eine zusätzliche Möglichkeit zur Kurzzeitmessung. Die Zifferblatttypografie ist vom Renault F1 Team übernommen, und die schachbrettartige Minuterie erinnert an eine Zielflagge. Die Uhr wird an einem Kalbslederband im Karbonlook und mit der für Rennsportuhren typischen Lochung getragen. Kostenpunkt: 3.990 Euro. ak

[13147]

Produkt: Download Fliegeruhren-Test: Bell & Ross, IWC und Zenith
Download Fliegeruhren-Test: Bell & Ross, IWC und Zenith
Das UHREN-MAGAZIN schickt Fliegeruhren von Bell & Ross, IWC und Zenith in den Vergleichstest.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Oder 2 Rado`s, 4 Certina`s, 10 Seiko`s…

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar zu Marco

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren