Bulova: Oceanographer Devil Diver Automatik

Taucheruhr im Retro-Stil

Mit der Oceanographer Devil Diver Automatik zollt die amerikanische Marke Bulova, die zur Citizen Group gehört, einem eigenen Modell namens Oceanographer aus den siebziger Jahren Tribut. Bis 200 Meter wasserdicht, entspricht die Neuheit den Anforderungen der ISO-Taucheruhrennorm.

Bulova: Oceanographer Devil Diver Automatik
Bulova: Oceanographer Devil Diver Automatik

In ihrem 44 Millimeter großen Edelstahlgehäuse mit einseitig drehbarer Lünette tickt das schlichte Automatikwerk 821D von der Citizen-Werkeschmiede Miyota. Für Vintage-Flair sorgen die ovale Gehäuseform und das dunkelgrüne Zifferblatt. Die Faltschließe ist, dem günstigen Preis von 599 Euro entsprechend, aus Blech gestanzt; sie besitzt Öffnungsdrücker und einen Sicherheitsbügel, aber keine Tauchverlängerung. ak

Anzeige

[12982]

Produkt: Download Vergleichstest: Sinn 556A vs. Sinn 856
Download Vergleichstest: Sinn 556A vs. Sinn 856
Das UHREN-MAGAZIN testet zwei Uhren von Sinn im Hinblick auf Magentfeldschutz.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Optisch ein Hingucker. Das Design heute selten antreffbar. Für Citizengroup kommt mir der Preis allerdings etwas hoch vor, wenn ich sie mit der originalen Promaster die von italienischen Kampftauchern eingestzt wurde vergleiche. Bei der ist der Listenpreis der Uhr mit Stahlband bei 249 Euro.
    Daher würde ich klar die Promaster bevorzugen.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren