Citizen: Promaster Satellite Wave GPS Diver 200 m

Satelliten-Welle

Die neue Promaster Satellite Wave GPS Diver 200 m von Citizen verfügt als weltweit erste lichtbetriebene Armbanduhr über GPS-Technik und Tauchfunktionen bis 20 Bar nach ISO-Norm.

Citizen: Promaster/Eco-Drive Satellite Wave GPS Diver 200 m
Citizen: Promaster Satellite Wave GPS Diver 200 m – 995 Euro

Dazu liefert das Kaliber F158 langanhaltende Energie und läuft im Energiesparmodus bei voller Aufladung auch ohne Lichtquelle rund sieben Jahre lang. Der Satellitenempfang und sämtliche Funktionen – mit Ausnahme der Zeitanzeige natürlich – lassen sich im Tauchmodus ausschalten. Zu den Merkmalen gehören weiterhin markante große Leuchtindizes und dicke Zeiger, eine einseitig drehbare Lünette, eine verschraubte Krone, Saphirglas sowie Ladekapazitäts- und Akkustandsanzeige. Auf einem Zifferblattring werden die acht berühmtesten Tauchgebiete der Welt anzeigt. Die Uhr empfängt Positionskoordinaten sowie Zeit- und Datumsinformationen von allen Zeitzonen per GPS und zeigt daher überall auf der Welt die genaue Zeit. Kostenpunkt: 995 Euro. jk

Produkt: Download: Nomos Glashütte Club Sport Neomatik 42 Datum blau im Test
Download: Nomos Glashütte Club Sport Neomatik 42 Datum blau im Test
Die Club Sport Neomatik von Nomos Glashütte erhält ein blaues Zifferblatt und ein neues dreigliedriges Edelstahlband mit im Trend liegenden festen Anschluss ans Gehäuse Das UHREN-MAGAZIN hat die Uhr getestet.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Lieber Jens Koch,
    Knapp recht, meine Casio GPW 1000 schafft dasselbe. Zudem ist GPS vs Multiband rudimentär: Weltumsegler sind NICHT auf Sekundengenauigkeit angewiesen und auserhalb LW-Empfang läuft alles mit Quartzgenauigkeit…

    Freundliche Grüße aus der Ostschweiz,
    Marco Siegenthaler

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar zu Marco

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren