Junghans: Meister Mega

Neue Funkuhrentechnologie im "Meister"-Gehäuse

Rüdiger Bucher
von Rüdiger Bucher
am 13. Juli 2018

Junghans bringt eine neue Linie von Funkuhren heraus, und die verfügt nicht nur über die modernste Technologie auf diesem Gebiet, sondern auch über ein äußerst ansprechendes Design. Die Meister Mega ist äußerlich genauso gestaltet wie die Mechanikuhren der Meister-Linie. “Mega” wiederum steht bei Junghans für Funktechnologie, seit die Schramberger 1990 mit der Mega 1 die erste Funkarmbanduhr der Welt auf den Markt brachten.

Junghans: Meister Mega 058/480344
Junghans: Meister Mega 058/480344

Das neue, von Junghans entwickelte und gefertigte Multifrequenz-Funkwerk J101.65 empfängt im Bereich der Zeitzeichensender DCF77 (Mainflingen bei Frankfurt am Main), MSF (Anthorn, England), JJY40 (Fukushima, Japan), JJY60 (Kyushu, Japan) und WWVB (Fort Collins, Colorado, USA) und kann damit auf drei Kontinenten die Uhrzeit über ein Funksignal empfangen, das eine Abweichung von unvorstellbaren 0,006 Sekunden in einer Million Jahre hat.

Die Meister Mega selbst kommt auf eine maximale Gangabweichung von 0,02 Sekunden. Außerhalb des Empfangsbereichs läuft die Uhr dank eines besonders genauen Quarzwerks weiter, das seinerseits 8 Sekunden pro Jahr von der Norm abweicht.

So sieht die Junghans Meister Mega am Handgelenk aus:

Wristshot der Junghans Meister Mega
So sieht die Junghans Meister Mega live am Handgelenk aus

Zwei in Schramberg entwickelte Technologien sorgen für die besondere Genauigkeit: zum einen die Intelligent Time Correction (ITC): Sie bewirkt, dass die Stellung des Sekundenzeigers 1440-mal pro Tag mit der zuletzt empfangenen Zeitinformation verglichen und gegebenenfalls korrigiert wird. Die SHM-Technik (die Abkürzung steht für Smart Hand Motion) wiederum lässt den zentralen Sekundenzeiger in Halbsekundenschritten springen.

Bei der Referenz 058/4803.44 macht Junghans sogar sein Funkwerk durch einen Mineralglasboden sichtbar
Bei der Referenz 058/4803.44 macht Junghans sogar sein Funkwerk durch einen Mineralglasboden sichtbar

Reist man in eine andere Zeitzone, kann man wahlweise die neue Zeit in Stundenschritten über die Krone einstellen, ohne dabei die sekundengenaue Zeit zu verlieren, oder die Uhr per Druck auf einen versenkten Drücker bei vier Uhr nach einem neuen Signal suchen lassen. Tut man nichts, synchronisiert sich die Uhr spätestens in der Nacht zwischen zwei und drei Uhr auf ein neues Zeitsignal. Auf jeden Fall springt das Datum nicht nur exakt um 0:00:00 Uhr um und berücksichtigt dabei auch kürzere Monate, wenn es um das Springen auf den Monatsersten geht – und zwar immer, auch im Quarzmodus.

Junghans: Meister Mega 058/4801.00
Junghans: Meister Mega 058/4801.00

Die Meister Mega misst im Durchmesser 38,4 Millimeter und ist bis fünf Bar (50 m) wasserdicht. Das Talking Piece ist die Version mit Weltkarte auf dem Zifferblatt; sie kommt in Edelstahl mit Saphirglas und durchsichtigem Mineralglasboden samt Stahlband und Faltschließe und kostet 1.190 Euro. Die schlichteren Modelle ohne Weltkarte verfügen über ein Hartplexiglas und über einen Boden mit metallisiertem Mineralglas; eine Nachrüstung auf ein Saphir-Deckglas ist möglich. Diese Modelle sind bis drei Bar (30 m) wasserdicht und kosten im Stahlgehäuse 890 Euro, im roségoldfarben PVD-beschichteten Stahlgehäuse 990 Euro. Die Batterielebensdauer beträgt zwei Jahre. buc

Junghans: Meister Mega 058/7800.00
Junghans: Meister Mega 058/4800.00

[5858]

Hamilton: Khaki X-Wind Auto Chrono – Baselworld 2017

Nach der Khaki Aviation X-Wind von Hamilton aus dem Jahr 2016 erscheint nun eine neue Version des Chronographen mit Driftwinkelrechner. Die Khaki X-Wind Auto Chrono besitzt ein 45 Millimeter großes Edelstahlgehäuse mit schwarzer PVD-Beschichtung. Das Zifferblatt bleibt wie beim Vorgänger schwarz, allerdings hat Hamilton die Anzeigen nun etwas … » weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bestellen Sie unseren Newsletter

Was gibt's Neues auf Watchtime.net?

Damit Sie stets rund um das Thema mechanische Uhr informiert sind, gibt Ihnen der Watchtime.net-Newsletter mehrmals wöchentlich den Überblick.

Zusätzlich und nur für kurze Zeit:
Ihr 5-EUR-Gutschein!*

Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiert.**
*Mindestbestellwert 20 Euro
**Pflichtfeld
Schweizer Geheimtipps Feature-Box 2018

Premium-Modelle aus
unserer Uhren-Datenbank

Uhren-Datenbank

In der weltweit größten Datenbank finden Sie aktuell 33793 Modelle von 802 Herstellern.

Datenbank-Suche