Union Glashütte: Belisar Pilot Gangreserve

Die sächsische Uhrenmarke Union Glashütte, die seit 2000 eine Tochter der Swatch Group ist, erobert nun erstmals den Luftraum: Die Belisar Pilot Gangreserve erscheint als Fliegeruhr mit diversen Extras. So gibt es nicht nur eine klar skalierte Stunden- und Minutenskala mit viel Leuchtmasse, sondern auch ein Datum und eine Gangreserveanzeige.

Union Glashütte: Belisar Pilot Gangreserve
Union Glashütte: Belisar Pilot Gangreserve

Die Anzeigen werden vom Automatikkaliber U 2897 angetrieben – einem Eta 2897, das Union wie jedes seiner Uhrwerke mit einem neuen Rotor, diversen Zierschliffen und gebläuten Schrauben aufwertet. Durch die Verzierungen sowie die Montage und Reglage im eigenen Haus erreicht die Marke eine mehr als 50-prozentige Wertschöpfung am Werk, die den begehrten Zifferblattaufdruck „Glashütte“ rechtfertigt. Der mechanische Antrieb arbeitet in einem 45 Millimeter großen Edelstahlgehäuse, das wie alle Belisar-Schalen über aufgeschraubte Flanken verfügt. Eine Neuheit bei Union sind die für Fliegeruhren typischen Bandnieten sowie die spezielle Krone, die sich dank ihrer Größe und Form besonders gut greifen lässt. Wer mit der neuen Fliegeruhr abheben möchte, sollte 2.250 Euro bereit halten. ak

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren