Produkt: Download: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph im Test
Download: Jaeger-LeCoultre Polaris Chronograph im Test
Glanzstück der 2018 neu eingeführten Polaris-Kollektion von Jaeger-LeCoultre ist der Polaris Chronograph mit Tachymeterskala und blauem Zifferblatt.

Vacheron Constantin: Les Cabinotiers Minutenrepetition Tourbillon Himmelskarte

Manufakturuhr mit drei schwierigen Komplikationen

Vacheron Constantins Spezialitätenatelier stellt mit dem Modell Les Cabinotiers Minutenrepetition Tourbillon Himmelskarte ein Einzelstück vor, das gleich drei schwierige Komplikationen vereint. Das zugehörige Manufakturkaliber 2755 TMRCC mit Handaufzug findet in einem 45 Millimeter großen und mit 15,1 Millimetern Höhe vergleichsweise flachen Roségoldgehäuse Platz.

Vacheron Constantin: Les Cabinotiers Minutenrepetition Tourbillon Himmelskarte
Vacheron Constantin: Les Cabinotiers Minutenrepetition Tourbillon Himmelskarte

Das Tourbillon ist vorn, die Himmelskarte auf der Rückseite zu sehen. Entsprechend der am Rand angegebenen Sternzeit, vollführt die Himmelskarte in 23 Stunden und 56 Minuten eine volle Umdrehung. Der Anblick des Nachthimmels im betreffenden Monat und zur jeweiligen Sternzeit wird auf einer helleren Fläche dargestellt.

Anzeige

Die Rückseite zeigt eine Sternenkarte sowie Sternzeit, Monat und Himmelsrichtungen
Die Rückseite zeigt eine Sternenkarte sowie Sternzeit, Monat und Himmelsrichtungen

Das hochkomplexe Uhrwerk besteht aus 413 Teilen und bietet eine überdurchschnittliche Gangreserve von 58 Stunden. Es trägt als Zeichen seiner Funktionalität und hochwertigen Verzierung das Qualitätssiegel Genfer Punze. Für die Uhr haben die legendären Abbey Road Studios in London, mit denen Vacheron Constantin kooperiert, einen eigenen Soundtrack aufgenommen, der das Unikat als eine Art individuelles Zertifikat begleitet. Schade: Den Preis der Les Cabinotiers Minutenrepetition Tourbillon Himmelskarte erfahren nur kaufkräftige Interessenten. ak

[11438]

Produkt: Download: Breitling Superocean Héritage II im Test
Download: Breitling Superocean Héritage II im Test
Die Superocean Heritage II gestaltete Breitling ganz neu. Verändert haben sich Lünette, Zifferblatt und Uhrwerk. In der Taucheruhr tickt das Tudor-basierte B20.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren