Produkt: Download Oris Aquis Date Calibre 400 im Test
Download Oris Aquis Date Calibre 400 im Test
Oris stellt ein neues Uhrwerk in den Dienst. Auf soliden Grundkonstruktionen aufbauend, läuft es fünf Tage, bietet erhöhten Magnetfeldschutz, eine lange Garantiezeit und debütiert in der Taucheruhr Aquis Date. Wir haben die Uhr mit dem neuen Calibre 400 getestet.

Wempe Glashütte: Zeitmeister Chronograph Keramik Camouflage

Der Flecktarn-Look zieht auf Safari und an der Bar die Blicke auf sich

Nach dem Erfolg der Herbert Grönemeyer-Uhr „Stahl 1“ 2018, die laut Wempes Uhrenchef Bernhard Stoll restlos ausverkauft ist, zeigt sich die Glashütter Manufaktur auch 2019 experimentierfreudig. Auffälligstes Beispiel: das Modell Zeitmeister Chronograph Keramik Camouflage, bei dem Zifferblatt und Kalbslederarmband im grün-braun-beigen Flecktarnmuster gehalten sind.

Auffällig gute Tarnung: Wempe Zeitmeister Chronograph Camouflage.
Zieht die Blicke auf sich: Wempe Zeitmeister Chronograph Keramik Camouflage.

Damit die Anzeigen gut zu lesen sind (und sich nicht ebenfalls tarnen), sind Zeiger, Datumsscheibe und die zwei Hilfszifferblätter – für die laufende Sekunde und die gestoppten Minuten – monochrom gehalten. Einen Kontrast setzt auch das tiefschwarze Keramikgehäuse. Dank der mattierten Oberfläche gibt es sich weder im Sonnen- noch im Mondlicht durch Reflexe zu erkennen. Man ist also im afrikanischen Busch und im Großstadtdschungel bestens getarnt. Andererseits erregt man mit dem Zeitmeister Chronograph Keramik Camouflage natürlich auch Aufmerksamkeit – egal ob auf Safari oder an der Bar in Hamburg-Pöseldorf.

Anzeige

Die Uhr hat einen Durchmesser von 44 Millimetern und bietet eine Gangdauer von 42 Stunden. Für Antrieb sorgt das automatische Chronographenkaliber Valjoux 7753. Wie in Glashütte üblich, durchläuft nicht nur das Uhrwerk, sondern die komplette Uhr den Chronometertest. Ihre Ganggenauigkeit nach ISO 3159 wird anschließend zertifiziert.

Das Modell ist auf nur 50 Exemplare limitiert und kostet 3.600 Euro. Im Gehäuseboden ist die Limitierung im Stil „1 von 50“ angegeben. Man darf gespannt sein, ob die Camouflage ähnlich schnell vergriffen sein wird wie 2018 die gefragte Grönemeyer-Uhr in Racing Green. HC

[9133]

Wempe: Chronometerwerke Automatik Fliegeruhr Limitiert
Special Deutsche Uhrenmarken: Wempe
Kurzporträt der Marke Gründungsjahr | 1878/2006 Inhaber | Kim-Eva Wempe und Hellmut Wempe Preisbereich | 850 bis 59.500 Euro Wichtigste Modelllinien | Chronometerwerke, Zeitmeister Markenphilosophie | Am traditionsreichen sächsischen Uhrenstandort Glashütte produziert Wempe seit 2006 unter der Marke Wempe Glashütte I/SA eigene, nach DIN 8319 geprüfte Armbandchronometer. Gefertigt werden die präzisen Zeitmesser in der sanierten...

Produkt: Download: Omega Seamaster Planet Ocean Chronograph erstmals als Master Chronometer im Test
Download: Omega Seamaster Planet Ocean Chronograph erstmals als Master Chronometer im Test
Das UHREN-MAGAZIN testete den erstmals als METAS-zertifizierten Seamaster Planet Ocean 600m Co-Axial Master Chronometer Chronograph von Omega.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren